Vorteile von Fernlehrgängen

Zeitlich flexibel und staatlich zugelassen

Kennen Sie Vorteile von geprüften Fernlehrgängen bzw. Fernunterricht? Fernunterricht ist in Deutschland eine gesetzlich geregelte Lehrgangsform (Ausbildung), die bestimmten Qualitätskriterien entsprechen muss. Die staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) prüft alle Fernunterrichtslehrgänge intensiv, so dass Sie als Teilnehmer/in sicher sein können, dass sie hochwertigen Lehrstoff und eine umfassende Betreuung erhalten. Fernunterricht muss dabei nicht nur aus Theorie bestehen, wie unser Lehrgang deutlich zeigt - gerade die Kombination aus Studienheften, Videos und praktischen Präsenzphasen macht den Fachpraktiker-Lehrgang so einzigartig.

Hier finden Sie die wichtigsten Vorteile von Fernlehrgängen (Fachpraktiker/in):

Massage lernen in Berlin
  • Staatlich zugelassener Fernlehrgang in Massage & Wellness
  • 14-Monate-Fernlehrgang mit 2 praktischen Präsenzphasen
  • Zeitlich plan- und überschaubar, kompakt, zielorientiert
  • Nebenberuflich optimal für viele Teilnehmer durchführbar
  • Medizinisch-fachliche Vorkenntnisse sind nicht erforderlich
  • Teilnahmestart jederzeit möglich, ohne Altersbeschränkungen
  • mit intensiver Betreuung per Telefon, Email und Fax einzigartig
  • Während des Fernlehrgangs bilden aus: unsere staatlich anerkannten Therapeuten

Fernunterricht ist schon lange nichts Exotisches mehr, aber es war einmal anders

Bereits vor vielen Jahrzehnten wurden die ersten Fernlehrgänge konzipiert, die Akzeptanz in der Bevölkerung musste sich jedoch nach und nach erst entwickeln. Früher war man eher skeptisch, ob eine Wissensvermittlung ohne Frontalunterricht überhaupt möglich ist, heute weiß man, dass sogar praktisch orientierte Lehrgänge wie der Fachpraktiker für Massage, Wellness und Prävention und auch Lehrgänge im Fitness- und Wellnessbereich wunderbar in der Fernunterrichtsform angeboten und durchgeführt werden können.

Wie kam es aber zu diesem Aufwind für den Fernunterricht? Vor allem Firmen merkten, dass man die eigenen Mitarbeiter nicht für viele Wochen oder sogar Monate zu Fort- und Weiterbildungen schicken konnte, ohne dadurch die Leistungskraft der Mitarbeiter im Unternehmen einzubüßen - entweder der Mitarbeiter war da und arbeitete fleißig, oder er war weg und auf Fortbildung. Die erste Lösung der Situation wurde mit dem sogenannten "Inhouse-Coaching/Learning" herbeigeführt. Bei Inhouse-Schulungen kommen die Lehranbieter mit speziell ausgebildetem Personal direkt in die Firmen und schulen dort zu bestimmten Zeiten die Mitarbeiter. Das war eine gute Idee und Lösung, wenn sie auf Dauer nicht zu teuer und zu unflexibel gewesen wäre.

Der zweite Schritt war dann der optimale Kompromiss aus erhaltener Arbeitskraft, geringen Kosten und optimaler zeitlicher Flexibilität - der Fernunterricht war geboren! Mitarbeiter konnten sich nun zu speziellen Themen das Fernunterrichtsmaterial nach Hause oder ins Büro senden lassen und dort den neuen Lehrstoff anhand von Skripten und Videos verinnerlichen. So war Lernen zu jeder Zeit an jedem Ort möglich und die Kosten beliefen sich aufgrund der hohen Skalierbarkeit auf ein Minimum.

Letztendlich fehlte nur noch die objektive Vergleichbarkeit der Bildungsangebote und Abschlüsse. Und die Frage, wer die Lehrangebote der Fernunterrichtsakademien dann auf Qualität und Nachhaltigkeit untersucht. Hierfür war die ZFU (Zentralstelle für Fernunterricht) zuständig, die seitdem und bis heute alle Fernlehrgänge in Deutschland registriert, kontrolliert, katalogisiert, freigibt (staatlich zulässt) und überwacht. Denn damit ein Fernlehrgang überhaupt auf den Markt darf, muss ein unabhängiger Gutachter der ZFU den Lehrgang erst einmal überprüfen und am Ende durch ein Gutachten bewerten. Dabei spielen sowohl inhaltliche als auch lern-pädagogische Aspekte eine Rolle und führen zu einem Gesamtergebnis, das den Lehrgang als zulässig oder nicht-zulässig deklariert. Aber Sie können ganz beruhigt sein: Der Fachpraktiker-Fernlehrgang erfüllt alle Kriterien, ist staatlich zugelassen und stets von optimaler Qualität.

KOSTENLOSES Infomaterial zum Fernlehrgang hier anfordern… 

 
Facebook
Twitter
Instagram
Google Plus
RSS
Copyright © 2018 fachpraktiker.de. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen